Mittwoch, 31. Juli 2019

Ein Tag im Leben von...



Ein typischer „Genial Daneben - das Quiz"-Produktionstag: Ich erwache im Appartment 024 im Hotel Savoy. Es ist 6:30. Kurzes Studium der sozialen Netzwerke, des Guardians und der Süddeutschen Zeitungs-App. Dusche, runter in den Frühstücksraum. Eine Schale Birchermüesli, ein Lachsbrötchen mit viel Meerrettich. Dann wieder ins Appartement, eine Kanne Rauchtee kochen. Auf dem Balkon lesen („Apollo 11" von James Donovan). Mit dem Tretroller nordwärts am Rhein entlang, je nach Lust zwischen 15 und 34 km Arbeitsweg nach Ossendorf. Weintrauben und Wasser in der Garderobe. 13:45 Mittagessen. Nickerchen. Am Kleiderständer hängen 3 Hemden mit Nummerierung. Maske. Armin macht die Haare schön (jeden 2ten Tag). Nickerchen. 16 Uhr erste Show. Gemeinsame Liftfahrt. „Melde mich zum Dienst!" Ich komme rein, drücke Balder die Hand und sage „Morgen Abend!" Hinsetzen. Illustrieren von „ZDF-Applaus mit Sat1-Gesicht" (Drehstuhlzirkulation). Teaser, Show. Auf Vorspannbeginn lauter Schrei, dann wechselnde Sitztanzfiguren. Noch im Abspann abkabeln, raus. Nochmal warm essen. Nickerchen. 18 Uhr zweite Show. 20 Uhr die dritte. Rauf, umziehen, kurzer Weg zum Hotel rollern (8,1 km). 22 Uhr Ankunft. Daheim anrufen, ab ins Bett.

Exotisches Lebensgefühl: Irgendwas zwischen Industriearbeiter und Kosmonaut auf dem Planeten Ossendorf (Langzeitmission). Kommandant ist HE Balder, Hella v Sinnen gibt Wally Schirra auf Apollo 7. Heute ist letzter Produktionstag des Sommerblocks 2019. Auf der Party werde ich eine kleine Rede halten, meine lieben Freunde preisen, mit denen ich bereits so viele schöne Erlebnisse teile, viele hundert Sendungen gemeinsam bestritt. RTL Samstag Nacht. TV-Quartett. Hitgiganten. Der Klügere kippt nach. 

Ein Keller voller Vauhaessen. 

Durch Dick und Dünn.

Unzählige Umrundungen des Fernsehorbits.

Ihr seid die Besten.

Danke!


Zum Beleg ein Fund von 2001: 

tv quartett

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Deutsche Wasser (50): Ems

Eine Woche vor meinem 16. Geburtstag spielte „KIX“ im Jugendzentrum Papenburg. Unsere Band hieß so, weil Trompeter Lars den großen Miles Dav...

Beliebte Beiträge